Sussex Spaniel

Der Sussex-Spaniel ist eine von der FCI (Nr.127, Gr.8, Sek.2) anerkannte britische Hunderasse.

Sussex Spaniel - Intern

Beschreibung

Das Fell dieses bis 41 cm großen und 23 kg schweren Jagd- und Familienhundes ist üppig, mäßig lang und seidig. Es liegt glatt am Körper an und ist an den Ohren, Beinen, dem Hinterteil und dem Schwanz etwas länger. Das Unterfell ist sehr dicht. Die Farben bestehen immer aus dunklen, gold-leberfarbenen Tönen. Der Körper ist kräftig, lang und muskulös gebaut und besitzt einen stämmigen und geraden Rücken. Die Beine sind eher kurz und der Schwanz tief angesetzt. Der Sussex-Spaniel hat eine herabhängende Schnauze. Die großen Augen sind haselnussfarben und über ihnen liegen lange Augenbrauen.

Wesen

Anhänglich, eigensinnig, lieb, bellt gern, fröhlich, aktiv, gewitzt, ausgeglichen, neigt zu Eifersucht, ruhig, kann als Wachhund eingesetzt werden.

Pflege

Das Fell muss regelmäßig gebürstet werden damit es in guter Kondition bleibt. Die Haarbüschel, die zwischen den Zehen nach oben wachsen, dürfen nicht abgeschnitten werden, da sie rassetypisch sind.

Bewegung

Da diese Hunde leicht zu Übergewicht neigen, ist ausreichend Bewegung wichtig. Sie sind, wie man vermuten kann, keine Kurzstreckensprinter, sondern Ausdauerläufer. Schwimmen oder apportieren sowie lange Wanderungen sind daher genau das Richtige für sie. In der freien Natur, in der sie sich gerne bewegen, muss man aber darauf achten, dass sie nicht ihrer eigenen Nase nachgehen.

Die Beschreibung zur Rasse "Sussex Spaniel" gründet auf dem jeweiligen Artikel auf Wikipedia. Diese wurden unter der GNU Lizenz veröffentlicht und von folgenden Autoren geschrieben.

Kategorie: Hunderasse

Hunderassen in der Systematik

Anmelden oder Registrieren

Log in with Facebook

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?