Sealyham Terrier

Der Sealyham Terrier ist eine von der FCI (Nr. 74, Gr. 3, Sek. 2) anerkannte britische Hunderasse.

Sealyham Terrier - Intern

Herkunft und Geschichtliches

Der Sealyham Terrier stammt aus England und wurde als Erdhund gezüchtet durch Kreuzungen aus den Bassets mit dem Bullterrier, dem Fox Terrier, dem West Highland White Terrier und dem Dandie Dinmont Terrier.

1908 wurde der erste Klub gegründet und 1910 die Rasse offiziell anerkannt. Bis 1940 nahm seine Beliebtheit ab und heute findet man ihn fast nur noch in England und Südafrika.

Beschreibung

Der Sealyham Terrier ist ein intelligenter und charmanter Begleithund, der bis 31 cm groß und 9 kg schwer werden kann. Wetterfestes Fell ist sein Kennzeichen, es ist lang mit hartem und drahtigem Deckhaar mit Unterwolle in weiß oder weiß mit gelben, braunen, blauen oder dachsfarbenen Markierungen. Die Ohren sind mittelgroß, an den Spitzen leicht abgerundet und seitlich an der Wangenpartie getragen.

Wesen

Der Sealyhamterrier ist ein fröhlicher unkomplizierter Gesellschaftshund, ein ausgesprochen angenehmer Begleiter und Familienhund. Obwohl er im Freien ein richtiges Energiebündel ist, passt er sich leicht an und gedeiht bei ausreichender Bewegung auch in einer Stadtwohnung. Drinnen ist er ruhig und besitzt die gesegnete Fähigkeit zu entspannen, wenn man selbst Ruhe und Frieden braucht. Sie vertragen sich ausgezeichnet mit Kindern und nehmen dank ihrer hohen Reizschwelle nicht gleich alles krumm. Liebevoll und konsequent erzogen, entfaltet er den Charme, den seine Freunde an ihm lieben.

Die Beschreibung zur Rasse "Sealyham Terrier" gründet auf dem jeweiligen Artikel auf Wikipedia. Diese wurden unter der GNU Lizenz veröffentlicht und von folgenden Autoren geschrieben.

Kategorie: Hunderasse

Hunderassen in der Systematik

Anmelden oder Registrieren

Log in with Facebook

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?