Schweizer Laufhund - Hunderasse () ;

Schweizer Laufhund

Der Schweizer Laufhund, oder auch bekannt als Schwyzer Laufhund, gehört allgemein zu den Laufhunden und wird in die Sektion 1 der mittelgroßen Laufhunde einsortiert. Er wird unter dem Rassestandard Nr. 59 der FCI geführt. Eine wirklich hübsche Erscheinung eines Hundes, der sich mit einem ganz eigenen Charakter und enormen Bewegungsdrang sehr gut für Hundehalter mit Erfahrung eignet.

Schweizer Laufhund - Intern

Historisches um einen Schwyzer Laufhund

Er entstammt einer alten Linie mit viel Historie. Ursprünglich stammt er aus dem Kanton Schwyz und bekam aus dieser Region seinen Namen. Schon zur Zeit der Römer war der Schweizer Laufhund bekannt und anscheinend auch geschätzt. Denn es wurden um 1735 Mosaike gefunden, auf denen er bereits bebildert war. Demnach ist der Ursprung im antiken Berner Laufhund, im antiken Jura Laufhund und dem antiken Schwyzer Laufhund zu finden. Im Allgemeinen haben sich der kräftige Körperbau, seine nach oben stehende Rute und sein kurzes, mehrfarbiges Fellkleid kaum verändert. Im 18. Jahrhundert schätzte man ihn in Frankreich aufgrund seiner sehr guten Jagdfähigkeiten und setzte ihn regelmäßig zur Jagd ein. Bis heute hat der Schweizer Laufhund einen sehr schönen muskulösen Körper und einen begierigen Jagdinstinkt.

Das Erscheinungsbild des Schweizer Laufhundes

In schlanker wie muskulöser Erscheinung wirkt der Schweizer Laufhund ein wenig aristokratisch. Man sieht ihm an, wie kräftig er ist. Seine langen Beine passen sehr gut zum länglichen Körper und dem schmalen Kopf mit lang herunterhängenden Ohren. Mit fast erhobenem Kopf und langem Fang hat er einen klaren Blick nach vorn. Hier zeigt sich bereits andeutend, wie eigenwillig dieser schöne Hund auch sein kann. Sein Fell ist gemischt, so zum Beispiel in Weiß mit orangefarbenen Flecken am Sattel, am Kopf, den Ohren und auch an der Schulter oder auch in Schwarz/Blau mit Grundfarbe Weiß oder eben Gelb/Weiß. In seiner Optik ähnelt er dem nahe verwandten französischen Porcelaine und dem Hubertushund. Rüden erreichen eine Widerristhöhe zwischen 49 und 59 cm, während die Hündinnen erwartungsgemäß ein wenig kleiner sind und eine Höhe von 47 - 57 cm erreichen.

Wesen und Charakter des Schwyzer Laufhundes

Dieser einstige Jagdhund sucht sich aus, mit wem er Freund sein möchte. Er ist ein guter Beobachter und sehr wählerisch. Der Schweizer Laufhund hat einen überaus starken Charakter und verlangt seinem Besitzer unter Umständen eine Menge Geduld ab. Dennoch ist er umgänglich und von freundlicher Natur. Seiner hohen Intelligenz ist es zu verdanken, dass er in Kombination mit seiner Beobachtungsgabe auch schnell Entscheidungen trifft. Mit seinem ausgeprägten Selbstbewusstsein fügt er sich bereitwillig in die Familie ein und fühlt sich auch mit Kindern an seiner Seite recht wohl.

Seiner Aufgabe als Jagdhund ist es zu verdanken, dass er kräftig genug ist, und sich ausdauernd durch Wald und Flur bewegt. Hier zeigt sich, wie gut der Hundehalter seinen Schweizer Laufhund erzogen hat, denn er brennt leicht durch sobald er eine Fährte wittert. Sein Bewegungsdrang zeigt an, dass er besser in einem Familienhaus in der Natur aufgehoben ist. In einer Stadtwohnung fühlt er sich bei weitem nicht so wohl und neigt bei fehlender Bewegung relativ schnell zu Übergewicht.

Sobald ein erfahrener Hundehalter die Grundzüge seines Charakters erkannt haben, fällt die Erziehung umso leichter. Ungeübte Besitzer von Hunden müssen an dieser Stelle selbst viel Konsequenz und eine geradlinige Führung Ihres Hundes aufbringen.

Pflege und Fell

Der Pflegeaufwand für sein Fellkleid hält sich dank des kurzen Felles in Grenzen. In den Zeiten des Fellwechsels sorgt tägliches Bürsten für weniger Haare im Haus. Sie werden schlichtweg abgebürstet. Und auch dann freut sich der Schweizer Laufhund sicherlich über die extra Portion von Aufmerksamkeit. Er ist nicht für bestimmte Hundeerkrankungen bekannt, dennoch sollte er ausgewogen und mit einem geringen Anteil an Getreide ernährt werden. Kauknochen und ähnliche Produkte sind sicherlich weitaus angebrachter für einen Jagdhund als die üblichen Leckerlis, die schnell zu Übergewicht führen.

Kategorie: Hunderasse | Sektion: Laufhunde |

Hunderassen in der Systematik

Anmelden oder Registrieren

Log in with Facebook

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?