Norfolk Terrier

Der Norfolk Terrier ist eine von der FCI (Nr. 272, Gr. 3, Sek. 2) anerkannte britische Hunderasse.

Norfolk Terrier - Intern

Norfolk Terrier und Norwich Terrier waren bis Mitte des 20. Jahrhunderts (September 1964) eine gemeinsame Rasse. Beide kommen aus der Grafschaft Norfolk, die bei dieser Rasse namensgebend war.

Herkunft und Geschichtliches

Die erste schriftliche Notiz über kleine, rothaarige Terrier stammt von 1576, aus Hinterlassenschaft eines Jägers. Im 19.Jahrhundert gab es in East Anglia Hunde dieses Aussehens, die in den Ställen der Bauern als Rattler gehalten wurden, sie sollten also die Ställe frei von Nagern, Ratten und Mäusen, halten. Auch zur Jagd auf Kaninchen und den Fuchs wurden sie eingesetzt.

Ab etwa 1880 begann die reguläre Zucht durch verschiedene Reitstallbesitzer, die dessen Qualitäten schätzen gelernt hatten. Um die Rasse zu „verbessern“ wurden Yorkshire Terrier und der Scottish Terrier eingekreuzt. Gezüchtet wurden die Vorläufer des Norfolk-Terrier unter unterschiedlichen Namen wie Trumpington Terrier oder Cantab Terrier. Ihren heutigen Namen bekam die Rasse von Frank Jones, der um 1900 mit der Zucht begann; er machte diese Rasse auch in den USA und in England bekannt.

1932 wurde in England der Norwich Terrier Klub gegründet. Sowohl stehorige als auch kippohrige Hunde vielen unter den Namen und wurden auch miteinander verpaart. Aus Züchtersicht war die Ohrhaltung dieser Verpaarungen unschön, weder standen sie, noch hingen sie, wie bei den Elterntieren. Die Linien wurden fortan in 2 unterschiedlichen Varianten gezüchtet, also die Hängeohrige und die Stehohrige.

1951 bemerkte der englische Richter Leo Wilson, der die Norwich auf der Cruft's richtete „There is much more difference between the prick- and the drop-eared varieties than merely their ears and this makes judging very difficult“. 1957 wurde der Antrag gestellt beide Varietäten fortan getrennt zu züchten. 1964 war die Trennung vollzogen: die Stehorige behielt den Namen Norwich, die Hängeohrigen wurde unter dem Namen Norfolk Terrier geführt. 1979 erfolgte de Trennung auch in den USA.

Rassebeschreibung

Der Norfolk gehört mit 26 cm zu den kleinsten Terriern, vom Körperbau her kompakt und kräftig, bei einem Körpergewicht von ungefähr 5-7 kg. Das Fell gibt es in allen Schattierungen von rot, weizenfarben, schwarz mit lohfarben oder grizzle. Das Haar hart, drahtig und dicht am Körper anliegend. Die Ohren sind V-förmig und mittelgroß, an der Spitze leicht abgerundet, nach vorne fallend, gut an den Wangen anliegend.

Die Beschreibung zur Rasse "Norfolk Terrier " gründet auf dem jeweiligen Artikel auf Wikipedia. Diese wurden unter der GNU Lizenz veröffentlicht und von folgenden Autoren geschrieben.

Kategorie: Hunderasse

Mehr in dieser Kategorie: « Manchester Terrier | Norwich Terrier »

Hunderassen in der Systematik

Anmelden oder Registrieren

Log in with Facebook

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?