Kuvasz, ungarischer Hütehund - Hunderasse () ;

Kuvasz, ungarischer Hütehund

Mit seinem hellen Fell und einer stattlichen Größe erscheint der Kuvasz als imposanter und gleichzeitig sehr freundlicher Hund. Der FCI hat die ungarische Rasse in die Gruppe 1, der Sektion 1 kategorisiert. Damit gehört er zu den Hütehunden und Treibhunden (ohne die Schweizer Sennenhunde).

Kuvasz - Intern

Die Sektion 1 beschreibt die Schäferhunde und damit erklärt sich bereits die Aufgabe des Kuvasz. In früheren Zeiten wurde der Kuvasz häufig als Arbeits- und Gebrauchshund verwendet. Einerseits ist er ein sehr guter Wachhund und ein idealer Begleiter, um die Herde zusammenzuhalten. Mit diesem Hintergrund und einer Widerristhöhe zwischen 71 und 76 cm der Rüden verlangt dieser Hund ausreichend Lebensraum und täglich viel Bewegung.

Der Kuvasz - Die Geschichte des ungarischen Hirtenhundes

Sein Ursprung liegt im türkisch-asiatischen Gebiet, dort hat das Wort »Kawass« die Bedeutung »Sicherheitswächter«. Hunde, die dem heute bekannten Kuvasz ähnlich waren, gab es den Abbildungen zufolge bereits zur Zeit der großen Völkerwanderung, die ca. 375 n.Chr. Stattfand. Zu damaliger Zeit begleiteten Sie die Magyaren. Laut gefundener Aufzeichnungen lebte der Kuvasz in der Epoche von König Matthias um 1458 bis 1490 herum und wurde zur Bärenjagd am Hofe eingesetzt. Andere Forschungen besagen, dass zwischen dem Kuvasz und der Tibetdogge ein verwandtschaftliches Verhältnis besteht. Diese Hunde hatten die Kraft und vor allem den Mut, um Bären, Raubkatzen oder Wölfe von Haus und Hof, aber insbesondere auch von den Viehherden fernzuhalten. Körperlich gewandt und sehr zäh in Ausdauer und Kraft sicherten sich das Überleben.

Das Erscheinungsbild

Die Hündinnen der Kuvasz Rasse werden, wie bei allen anderen Hunderassen auch, ein wenig kleiner und erreichen eine Höhe zwischen 66 und 70 cm. Sie bringen ein stolzes Gewicht von 37 - 50 kg auf die Waage, während die Rüden sogar 62 kg erreichen können. Hinter dieser muskulösen Körpermasse steckt natürlich jede Menge Kraft. Der zukünftige Hundehalter sollte also in jedem Falle in der Lage sein, mit der geballten Portion Energie zurechtzukommen. Dies gilt insbesondere für Kinder innerhalb der Familie. In Höhe und Länge wirkt er sehr harmonisch, dieses Erscheinungsbild wird durch das weiße Fellkleid noch unterstützt. Das dichte Fell ist leicht gewellt bis lockig und beansprucht regelmäßige Pflege. So freut sich der Kuvasz über tägliche Pflegeeinheiten, bei denen das Fell gut durchgebürstet wird. Zur hellen Farbe ist die schwarze Pigmentierung im Gesicht auffällig. Hier zeigt er seinen freundlichen Charakter.

Wesen und Charakter

Wer einen intelligenten und selbstständigen Hund sucht, findet im Kuvasz einen idealen Begleiter. Er eignet sich sehr gut für das Grundstück mit Eigenheim. Die Notwendigkeit einer Aufgabe, aber auch seine riesige Statur erlauben das Leben in einer engen Stadtwohnung nicht. Er bringt einen verlässlichen Instinkt zum Schutz des Hauses mit und dieses ursprüngliche Gen sollte für die seelische Balance des Kuvasz genutzt werden.

In der Kombination von Wachsamkeit und Intelligenz ist er außerdem ein sehr liebevoller Hund, der sich innerhalb der Familie sehr wohlfühlt. Mit täglichen Streicheleinheiten wird er im Laufe der Zeit ein vollwertiges Mitglied mit festem Platz in der Gruppe. Trotz seiner stattlichen Größe ist der Kuvasz sehr sensibel und gutmütig.

Kleine aber feine Unterschiede

Dank seiner Intelligenz kann der Kuvasz auch als Fährten- oder Rettungshund ausgebildet werden. Auch die Ausbildung und Prüfung als Begleithund ist denkbar. Dazu ist jedoch eine einfühlsame Ausbildung durch einen erfahrenen Hundetrainer notwendig. Im Fall des Kuvasz ist Gehorsam von Intelligenz unbedingt zu unterscheiden. Im Vergleich mit dem Schäferhund hat er nicht die gleichen Züge von Gehorsam, der Kuvasz ist eher eigenwillig. Potenzielle Hundebesitzer sollten deshalb Erfahrung mit Hunden mitbringen.

Kategorie: Hunderasse | Sektion: Die Hütehunde |

Mehr in dieser Kategorie: « Komondor | Maremmen-Abruzzen-Schäferhund »

Hunderassen in der Systematik

Anmelden oder Registrieren

Log in with Facebook

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?