Kontinentale Vorstehhunde

Vorstehhunde werden in der Regel als professionelle Jagdhunde eingesetzt. Mit einer bestimmten Körperhaltung, dem Vorstehen, zeigen sie dem Jäger, dass sie Wild gefunden aufgespürt haben. Diese Fähigkeit ist den Hunden angeboren und kann im Laufe ihres Lebens durch kontinuierliches Jagen und Training weiterentwickelt werden. Vom FCI werden die kontinentalen Vorstehhunde in der Gruppe 7 eingeteilt.

Das Vorstehen - Nur bei den Kontinentalen Vorstehhunden ausgeprägt

Insgesamt zählen 30 Hunderassen zu den kontinentalen Vorstehhunden. Jede einzelne Rasse trägt die Fähigkeit des Vorstehens in den Genen. Es ist faszinierend mitanzusehen, wie die Tiere plötzlich stehenbleiben, in einer Position verharren ohne jeglichen Ton von sich zu geben. Charakteristisch hierbei ist, dass einer der Vorderläufe angehoben wird. Dies ist das sichere Zeichen für den Jäger, dass sich in der Nähe Wild befindet und er sich auf den Schuss vorbereiten kann. Im Gegensatz zu anderen Jagdhunden scheuchen die kontinentalen Vorstehhunde die Beute nicht selbst auf, diese Aufgabe übernimmt hier der Jäger selbst. Sie unterscheiden sich regional, daher gibt es unter den Hunderassen der Vorstehhunde solche mit Ursprung aus Deutschland, England bzw. Irland oder Frankreich. Die verschiedenen Pointer Rassen beispielsweise zeigen, sobald sie Wild aufgespürt haben, immer mit der Nase in die Richtung, in der sich das Wild befindet. Der Name »Pointer« also »zeigen« beschreibt diese Rassen sehr gut.

Zu den kontinentalen Vorstehhunde zählen folgende Rassen:

Die Sektionen der Vorstehhunde

Unterteilt werden die kontinentalen Vorstehhunde in den Typ »Braque« der Sektion 1.1, in den Typen »Spaniel« der Sektion 1.2 der Langhaarigen und dem Typ »Griffon« der Sektion 1.3 der Rauhaarigen. Ferner gehören auch die irischen und englischen Vorstehhunde in diese allgemeine Kategorie der kontinentalen Vorstehhunde. Die meisten dieser Rassen sind mittelgroß bis groß und muskulär gebaut. Es sind sehr wachsame Hunde, die ihre Aufmerksamkeit auf den kleinsten Laut legen. Gleichzeitig sind sie überaus freundlich und loyal ihrem Herrchen gegenüber. Schon das Gesicht eines kontinentalen Vorstehhundes verrät die Charakterstärke und Entschlossenheit.

Zukünftige Hundebesitzer müssen nicht zwangsläufig Jäger sein. Auch innerhalb der Familie fühlt sich ein kontinentaler Vorstehhund wohl. Ein Leben auf dem Land oder außerhalb der Stadt ist schon aufgrund der Größe der Hunde besser geeignet. Sie benötigen täglich Auslauf und freuen sich auch über intelligente Herausforderungen im Alltag.

Hunderassen in der Systematik

Anmelden oder Registrieren

Log in with Facebook

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?