Finnenbracke

Die Finnenbracke (Suomenajokoira) ist eine von der FCI (Nr. 51, Gr. 6, Sek. 1.2) anerkannte finnische Hunderasse.

Finnenbracke - Intern

Herkunft und Geschichtliches

Die Zucht der Finnenbracke begann im späten 19. Jahrhundert. Französische, deutsche und schwedische Laufhunde waren daran beteiligt. Die Finnenbracke gehört zu den beliebtesten Gebrauchshunden Finnlands. Im Unterschied zu den norwegischen Laufhunden ist die Finnenbracke ein Spürhund, aber kein Apportierhund.

Beschreibung

Die Finnenbracke ist ein bis 63 cm großer und bis 25 kg schwerer dreifarbiger Jagdhund mit schwarzem Mantel. Das Deckhaar ist mittellang, dicht, gerade, fest anliegend und recht harsch, mit kurzer dichter Unterwolle von weicher Textur. Mit der vorderen Kante dicht am Kopf herabhängend werden die Ohren e so getragen, dass die hintere Kante nach außen und ihre Spitze fast nach vorn gerichtet ist.

Wesen

Ruhige und freundliche Hunde, niemals aggressiv; voller Tatendrang.

Verwendung

Finnenbracken werden als Jagd- und Begleithunde eingesetzt.

Die Beschreibung zur Rasse "Finnenbracke" gründet auf dem jeweiligen Artikel auf Wikipedia. Diese wurden unter der GNU Lizenz veröffentlicht und von folgenden Autoren geschrieben.

Kategorie: Hunderasse

Mehr in dieser Kategorie: « Erdélyi Kopó | Foxhound »

Hunderassen in der Systematik

Anmelden oder Registrieren

Log in with Facebook

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?