Deutscher Wachtelhund

Der Deutsche Wachtelhund ist eine von der Fédération Cynologique Internationale (FCI) (Nr. 104, Gr. 8, Sek. 2) anerkannte deutsche Hunderasse.

Deutscher Wachtelhund - Intern

Herkunft und Geschichtliches

Der Rassename sowie der Hundetyp lassen sich über einschlägige Literatur über Jahrhunderte nachweisen. Seit 1903 wird der Wachtelhund stammbaummäßig gezüchtet.

Beschreibung

Bis 54 cm großer und 30 kg schwerer Jagdhund. Er hat kräftiges, dicht anliegendes, meist welliges, gelegentlich auch lockiges (Astrachan) oder glattes Langhaar mit dichter Unterwolle. Es gibt zwei Farbschläge:

Einfarbig braun, seltener auch rot; oft mit weißen oder geschimmelten Abzeichen an Brust und Zehen
Braun-, seltener auch Rotschimmel; als Grundfarbe stehen braune, bzw. rote Haare mit weißen dicht gemischt; oft mit braunem, bzw. rotem Kopf, sowie Platten, auch Mantel über den ganzen Rücken. Zu diesem Farbschlag gehören auch Schecken mit weißer Grundfarbe und großen braunen bzw. roten Platten sowie Tiger, bei denen die weiße Grundfarbe zusätzlich mit braunen bzw. roten Büscheln gesprenkelt oder getupft ist.

Die Ohren der Hunde sind hoch und breit angesetzt, flach ohne Drehung dicht hinter dem Auge herabhängend.

Verwendung und Wesen

Die vielseitige Hunderasse, die zu den Stöberhunden gehört (andere Stöberhunde: Spaniel) hat ein sehr liebevolles Wesen. Der Wachtelhund ist der Allrounder für den Waldjäger. Wachtelhunde sind in der Regel sehr feinnasig mit ausgeprägtem Finderwillen und apportierfreudig.

Aufgrund seiner angewölften Wasserfreude, diese müssen die Tiere bereits bei der Jugendprüfung (JP) mit ca. einem Jahr beweisen, wird der deutsche Wachtelhund gerne für die Jagd auf Enten eingesetzt.

Durch ihre selbstständige Arbeitsweise, ihren Finderwillen, den fest verankerten Spurlaut und ihre intelligente Wildschärfe wird diese Hunderasse seit einigen Jahren verstärkt bei den Drück- und Stöberjagden auf Schalenwild in großen Waldkomplexen eingesetzt.

Der deutsche Wachtelhund ist durch seine starke Jagdpassion nur für Jäger und Förster geeignet. Daher wird er auch in der Regel nur an Jäger abgegeben.

Die Beschreibung zur Rasse "Deutscher Wachtelhund" gründet auf dem jeweiligen Artikel auf Wikipedia. Diese wurden unter der GNU Lizenz veröffentlicht und von folgenden Autoren geschrieben.

Kategorie: Hunderasse

Hunderassen in der Systematik

Anmelden oder Registrieren

Log in with Facebook

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?