Deutsche Bracke - Hunderasse () ;

Deutsche Bracke

Die Deutsche Bracke ist eine von der FCI (Nr. 299, Gr. 6, Sek. 1.3) anerkannte deutsche Hunderasse.

Deutsche Bracke - Intern

Herkunft und Geschichtliches

Vom 1896 in Olpe gegründeten Deutschen Bracken Club wurden die damals noch existierenden nordwestdeutschen Brackenrassen zusammengefasst. Seit 1900 heißt der Einheitstyp offiziell „Deutsche Bracke“. Umgangssprachlich sind nach dem ehemaligen Hauptverbreitungsgebiet noch die Bezeichnungen „Olper Bracke“, „Sauerländer Bracke“ oder „Westfälische Bracke“ geläufig.

Beschreibung

Die Deutsche Bracke ist ein leichterer, eleganter, hochläufiger und kräftiger Hund mit stolzer Kopfhaltung. Die Widerristhöhe beträgt bis 53 cm. Für einen kurzhaarigen Hund ist das Haar lang, sehr dicht, hart, fast stockig in rot bis gelb mit schwarzem Sattel oder Mantel und den weißen Brackenabzeichen: durchgehende Blesse, weißer Fang mit Halsring, weiße Brust, weiße Rutenspitze. Seine Ohren sind lang (etwa 14 cm) und breit (etwa 9 cm); gut anliegend, unten abgerundet.

Verwendung

Nachdem die Hetzjagd auf Fuchs und Hase heutzutage kaum mehr durchgeführt wird, ist das Haupteinsatzgebiet der Deutschen Bracke als Jagdhund heute die Stöberarbeit auf Schalenwild.

Die Beschreibung zur Rasse "Deutsche Bracke" gründet auf dem jeweiligen Artikel auf Wikipedia. Diese wurden unter der GNU Lizenz veröffentlicht und von folgenden Autoren geschrieben.

Kategorie: Hunderasse | Sektion: Laufhunde |

Hunderassen in der Systematik

Anmelden oder Registrieren

Log in with Facebook

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?