Clumber Spaniel

Der Clumber Spaniel ist eine von der FCI (Nr. 108, Gr. 8, Sek. 2) anerkannte britische Hunderasse.

Clumber Spaniel - Intern

Herkunft und Geschichtliches

Die Herkunft des Clumberspaniel ist nicht geklärt, es soll eine sehr alte Rasse sein, die im 18. Jahrhundert vom Herzog von Newcastle auf Schloss Clumber in einem Zwinger gehalten worden sein soll und 1788 auf einem Gemälde zu sehen ist. Im 19. Jahrhundert war die Rasse in England sehr beliebt, doch ab 1930 wurde sie seltener. Der Clumber Spaniel ist ein englischer Stöberhund, der bei der Entenjagd wie auch bei der Fasanen- und Schnepfenjagd verwendet wird.

Beschreibung

Der bis 45 cm große und bis 34 kg schwere, massive Hund ist ein guter Begleiter des Jägers. Auf den ersten Blick könnte er manchmal für einen Welpen einer Riesenrasse (z. B. Bernhardiner) gehalten werden.

Das Haar ist reichlich, dicht, seidig und glatt, einfarbig weißer am Rumpf, mit zitronefarbenen Abzeichen; orangefarbene Abzeichen sind zulässig. Die Ohren sind groß, weinblattförmig, gut bedeckt mit glattem Haar, etwas nach vorne herabhängend

Die Beschreibung zur Rasse "Clumber Spaniel" gründet auf dem jeweiligen Artikel auf Wikipedia. Diese wurden unter der GNU Lizenz veröffentlicht und von folgenden Autoren geschrieben.

Kategorie: Hunderasse

Hunderassen in der Systematik

Anmelden oder Registrieren

Log in with Facebook

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?